Sie sind hier:  » Kinder » Sorgerecht

Sorgerecht nach der Scheidung

Sorgerecht bei Scheidung

Eltern, die miteinander verheiratet sind, steht das elterliche Sorgerecht für gemeinsame Kinder grundsätzlich immer gemeinsam zu - es sei denn, das Familiengericht hat ausnahmsweise aus besonderen Gründen das Sorgerecht nur einem von ihnen übertragen. Dieses gemeinsame Sorgerecht bleibt grundsätzlich auch nach der Trennung bzw. Scheidung der Eltern bestehen. Die Scheidung selbst hat also auf das gemeinsame Sorgerecht gar keinen Einfluss.

Derjenige Elternteil, bei dem das Kind überwiegend wohnt, hat auch bei gemeinsamer Sorge das Alleinentscheidungsrecht für weniger wichtige, alltägliche Angelegenheiten. Bei Angelegenheiten von erheblicher Bedeutung für das Kind müssen die Eltern aber immer gemeinsam entscheiden, solange ein gemeinsames Sorgerecht besteht.

Problematisch werden kann das gemeinsame Sorgerecht bei nicht miteinander verheirateten Eltern bzw. nach Trennung/Scheidung der Eltern. Oft stellt sich dann die Frage, ob ein Elternteil die elterliche Sorge oder zumindest einen Teil davon auf sich alleine übertragen lassen kann.

Im Einzelnen:


Das Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern
Das Sorgerecht verheirateter Eltern nach Trennung oder Scheidung
Alleinentscheidungsrecht eines Elternteils bei gemeinsamer Sorge