Scheidung Online

Wir führen Sie durch Ihre Scheidung

  • Scheidungsantrag ohne Anwaltstermin

  • Ausführliche professionelle Beratung

  • Bundesweit, schnell und günstig

Zum Scheidungsantrag

Scheidung Online

Wir führen Sie durch Ihre Scheidung

Scheidung Beratung

Scheidungsantrag ohne Anwaltstermin

Ausführliche professionelle Beratung

Bundesweit, schnell und günstig

Zum Scheidungsantrag
Scheidung Webakte TÜV geprüft

Zitat  “Auf jeden Fall zu empfehlen!”

“Schnelle und klare Antworten.”

“Super Betreuung, toller Service.”

Scheidungsanwalt des Jahres 2019

“Scheidungskanzlei des Jahres” 2019

mehr

Scheidung von zu Hause aus beantragen – so geht’s:

Eine Scheidung ist sicherlich niemals eine Situation, die man auf die leichte Schulter nimmt. Dennoch ist es mehr als legitim, sich die bürokratischen Abläufe so leicht wie möglich zu machen.
Mit der online Scheidung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Scheidung ganz einfach von zu Hause aus zu beantragen. Wir helfen Ihnen bei jedem einzelnen Schritt und kümmern uns um sämtliche Formalitäten. Sie füllen lediglich zu Beginn unseren übersichtlichen Online-Fragebogen aus und können dann in aller Ruhe Unterlagen wie die Heiratsurkunde nachreichen. Alle weiteren Schritte übernehmen wir. Sie erscheinen lediglich zum späteren Gerichtstermin.
Der Gang in eine Kanzlei ist dank der online Scheidung nicht mehr nötig.

Persönliche Beratung auch bei der online Scheidung

Auch bei einer online Scheidung müssen Sie nicht auf eine persönliche Beratung verzichten. Hinter scheidung-online.de steckt ein kompetentes Team aus Experten im Scheidungs- und Familienrecht. Wir sind bundesweit seit mehr als 26 Jahren im Einsatz und begleiten Ihre Scheidung vor jedem Familiengericht Deutschlands – vom Allgäu bis nach Rügen. Wir verpflichten uns dazu, Ihre Scheidung so kostengünstig wie möglich durchzuführen. Mit Hilfe unseres effizienten Online-Verfahrens haben Sie sogar die Chance, gegenüber einem herkömmlichen Verfahren Geld zu sparen.
Gleichzeitig sind wir jederzeit für Sie da und helfen Ihnen dabei, auch in komplizierten Situationen, eine Lösung ohne teures Gerichtsverfahren zu finden.

Sie sind sich in Fragen rund um Sorgerecht, Unterhalt und gemeinsame Besitztümer nicht einig?

Wir finden einen Weg. Sie möchten persönlich mit uns sprechen? Besuchen Sie uns in unserer Anwaltskanzlei in Düsseldorf oder vereinbaren Sie einen Telefontermin.

Was kostet die online Scheidung?

Durch eine online Scheidung entstehen Ihnen in keinem Fall Mehrkosten. Im Gegenteil: Häufig ist dieser Weg der günstigere. Sie erhalten von uns gemeinsam mit einer Kopie Ihres Scheidungsantrages eine Schätzung der wahrscheinlichen Kosten.
Das Familiengericht legt nach Eingang des Scheidungsantrages eine Gerichtsakte an und verschickt anschließend eine Gerichtskostenrechnung. Erst wenn diese beglichen ist, wird der Scheidungsantrag auch Ihrem Ehegatten zugeschickt, so dass das Verfahren fortschreiten kann. Grundsätzlich richten sich die Kosten nach dem Einkommen der Ehegatten sowie nach der Anzahl der Kinder, denen mindestens ein Ehegatte unterhaltspflichtig ist. Uns reicht es aus, wenn Sie uns Ihr Einkommen ungefähr mitteilen. Wir benötigen keine weiteren Nachweise.
Übrigens: Nur der Ehegatte, der den Scheidungsantrag stellt, benötigt einen Anwalt. Wenn Sie sich über Ihre Scheidung einig sind, braucht nur einer der Eheleute einen Anwalt.

Düsseldorfer Tabelle 2019

Die neuen Unterhaltsbeträge

Scheidung Düsseldorfer Tabelle

Zur Tabelle

Die wichtigsten Kurz-Infos zur Scheidung

Ab wann kann die Scheidung eingereicht werden?

Grundsätzlich müssen die Eheleute beim Scheidungsantrag bereits ca. 10 Monate getrennt leben.

Eine Trennung innerhalb der Wohnung kann ausreichen, wenn die Wohnung groß genug ist.

Die Trennungszeit muss gegenüber dem Gericht nicht nachgewiesen werden, wenn beide Eheleute den Trennungszeitpunkt bestätigen.

Eine Scheidung ohne Abwarten der Trennungszeit ist in folgenden Fällen möglich:

(1) wenn einer der Ehegatten im Ausland lebt;

(2) wenn einer der Ehegatten eine ausländische Staatsangehörigkeit hat;

(3) in seltenen Härtefällen, wenn das Abwarten der Trennungszeit unzumutbar ist. Häufigster Fall: die Ehefrau des scheidungswilligen Ehemanns bekommt ein Kind vom neuen Lebensgefährten.

Bei welchem Gericht wird der Antrag eingereicht? 

Gibt es minderjährige Kinder, so findet die Scheidung am Wohnort der Kinder statt – auch wenn die Kinder für das Verfahren keine Rolle spielen.

Sind keine Kinder da, ist das Familiengericht am letzten gemeinsamen Wohnort zuständig, falls noch einer der Ehegatten dort wohnt.

Ist dies nicht der Fall, so ist immer der Wohnort des “Antragsgegners” maßgebend.

Brauche ich einen Ehevertrag?

Nein. Eine Scheidungsfolgenvereinbarung ist zwar oft sinnvoll, aber sie ist keine Voraussetzung für das Scheidungsverfahren.

Können wir für die Scheidung einen gemeinsamen Anwalt nehmen?

Bei einer einvernehmlichen Scheidung reicht es aus, wenn der antragstellende Ehegatte einen Rechtsanwalt hat. Der andere Ehegatte braucht grundsätzlich keinen eigenen Anwalt.

Wie lange dauert der Prozess? 

Eine bloße Scheidung dauert meist ca. 10 Wochen. Sind neben der Scheidung weitere Angelegenheiten zu klären, so dauert es meist länger.

Grundsätzlich ist bei den meisten Ehen, die länger als drei Jahre gedauert haben, der so genannte Versorgungsausgleich (Rentenausgleich) durchzuführen. Dazu müssen die Rentenversicherungen dem Gericht die Rentenberechnungen für beide Eheleute zusenden, was in der Regel ca. drei Monate dauert.

Weitere Angelegenheiten wie Unterhalt, Sorgerecht usw. werden grundsätzlich nicht mit geregelt, sind also nicht Gegenstand des Verfahrens. Wenn ein Ehegatte beantragt, dass auch noch einer oder mehrere dieser Punkte entschieden werden soll, dauert das Verfahren entsprechend länger.

Wie lange dauert der Gerichtstermin?

Am Ende des Verfahrens findet beim Familiengericht ein Scheidungstermin statt. Zu diesem Termin müssen beide Eheleute persönlich erscheinen (es sei denn, sie leben weit entfernt vom Gericht). Der Termin dauert meist zwischen 5 und 10 Minuten. Beide Eheleute müssen lediglich kurz bestätigen, dass sie geschieden werden wollen und dass sie seit einem Jahr getrennt leben. Im Anschluss an die Gerichtsverhandlung verkündet das Gericht den Scheidungsbeschluss.

Wir beraten Sie gerne kostenlos. Fragen Sie uns einfach!

Ihre Frage