Scheidungskosten sparen – so geht’s:

Klar ist, dass eine Scheidung Kosten verursacht.
Aber wir halten Ihre Scheidungskosten gering!
Zahlen Sie so wenig wie möglich!

Unverbindlicher Kostenvoranschlag

Wie hoch sind die Scheidungskosten?

Viele Eheleute machen sich Sorgen darüber, in welcher Höhe ihre Scheidung Kosten verursacht. Dabei ist eine Scheidung oft billiger als gedacht. Wir von Scheidung-Online.de finden mit Sicherheit den günstigsten weg für Ihre Scheidung.

Die Kosten einer Scheidung werden für jedes Ehepaar individuell berechnet. Sie hängen ab vom Einkommen der Eheleute, der Kinderzahl und der Schwierigkeit der Scheidungsverfahrens. Die Kosten fangen bei ca. 1.000,- Euro an und erhöhen sich, je höher das gemeinsame Einkommen ist. Deshalb sind Ihre Angaben zum Einkommen besonders wichtig: Je niedriger das angegebene Einkommen, desto niedriger sind die Kosten. Einkommensnachweise brauchen wir nicht.

In Durchschnitt kann man mit Scheidungskosten von ca. 1.500,- bis 2.500,- Euro rechnen. Das gilt jedenfalls für eine einvernehmliche Scheidung mit nur einem Anwalt.

Die Kosten hängen laut Gesetz von diesen drei Kriterien ab:

1. Dem Nettoeinkommen beider Eheleute. Je höher das monatliche Einkommen beider Eheleute, desto höher sind auch die Kosten. Darum fragen wir Sie in unserem Scheidungsformular nach dem Nettoeinkommen beide Eheleute. Es reicht aber völlig aus, wenn Sie uns hierzu ungefähre Angaben machen.

Ist das Einkommen sehr gering, werden wir für Sie Verfahrenskostenhilfe (“Prozesskostenhilfe”) beantragen.

2. Dem Umfang der Sache. Je mehr streitige Punkte vor Gericht verhandelt werden, umso höher sind die Kosten. Zusätzliche Anträge auf Unterhalt, Sorgerecht usw. erhöhen die Kosten stark. Deshalb setzen wir alles daran, den Umfang Ihres Verfahrens möglichst gering zu halten und Streitpunkte außergerichtlich beizulegen. Wir “schwatzen” Ihnen keine unnötigen Verfahren auf – versprochen!

Bei besonders einfachen Verfahren ist außerdem ein erheblicher Abschlag von den üblichen Kosten möglich.

3. Unterhaltspflichten gegenüber Kindern werden vom Einkommen abgezogen und senken ebenfalls die Kosten.

Hier erhalten Sie alle Infos zu  den Kosten einer Scheidung:

Scheidungskosten: Was darf Ihre Scheidung kosten?

Jetzt Scheidung zu den geringst möglichen Kosten einreichen:

Zum Online-Scheidungsantrag

Die Kosten einer Scheidung: Ein Überblick

Dass eine Scheidung gewisse Kosten verursacht, ist allgemein bekannt. Doch tatsächlich werden Scheidungskosten häufig zu hoch eingeschätzt. Wir erklären Ihnen an dieser Stelle übersichtlich die Kosten einer Scheidung.

 Was kostet eine Scheidung – ein Überblick:

Woran orientieren sich die Scheidungskosten?

Die Kosten einer Scheidung orientieren sich an mehreren Punkten. Gerichtlich bedingte Scheidungskosten sind vorgegeben und grundsätzlich nicht verhandelbar. Aber es gibt ein paar Faktoren, wie Sie die Verfahrenskosten senken können. So gibt es beispielsweise Unterschiede je nach Alter und Anzahl der Kinder oder auch der Schwierigkeit Ihres Verfahrens. Wir verraten Ihnen, was Sie über die Kosten wissen sollten:

Scheidung, Kosten & das Nettoeinkommen:

Ausschlaggebend für die Kosten des Scheidungsverfahrens ist das Nettoeinkommen beider Ehepartner. Je höher es ist, desto höher werden die Scheidungskosten.  Die Frage „was kostet meine Scheidung“ hat deshalb immer die Frage „Was verdienen Sie monatlich?“ zur Folge. Uns reicht es völlig aus, wenn Sie uns ungefähre Angaben zu Ihrem Einkommen machen. Nachweise benötigen wir nicht. Wenn Ihr Einkommen gering ist, beantragen wir für Sie Verfahrenskostenhilfe. In dem Fall müssen Sie die Kosten  nur teilweise oder gar nicht tragen. Wir wirken zudem auf einen möglichst geringen Gegenstandswert hin.

Der Umfang der Sache:

Bei der Kalkulation der Scheidungskosten spielt es durchaus eine Rolle, wie umfangreich Ihr Verfahren ist. Je einfacher der Fall, desto geringer sind die Kosten der Scheidung. Der Hintergrund ist ganz einfach: Je mehr Punkte ein Gericht verhandeln muss, desto höher steigen die Kosten der Scheidung. Auf Ihre Frage „was kostet eine Scheidung “ klären wir somit immer auch mit Ihnen die Frage „wie viele Punkte sollen vor Gericht
verhandelt werden und wo ist eine außergerichtliche Einigung möglich?“ Wir setzen alles daran, die Prozesskosten für Sie so gering wie möglich zu halten! Bei ganz besonders einfachen Verfahren können die Kosten übrigens erheblich gesenkt werden. Wenn Sie sich in allen Punkten einig sind, können sie sich sogar einen zweiten Anwalt sparen.
 Scheidung, Kosten & Kinder:Sie fragen „Was kostet eine Scheidung“ – wir fragen „wie viele unterhaltspflichtige Kinder haben Sie?“ Denn auch dieser Aspekt wird bei der Berechnung der Scheidungskosten berücksichtigt.

Reisekosten:

So ist es normalerweise: Sobald ein Anwalt einen auswärtigen Gerichtstermin wahrnimmt, fallen Abwesenheits- und Reisekosten an, die die Scheidungskosten in die Höhe treiben. Nicht bei Scheidung-Online.de ! Wir haben für Sie Anwälte vor Ort, die den Scheidungstermin überall in Deutschland wahrnehmen. Es entstehen Ihnen keinerlei zusätzliche Scheidungskosten.

Fazit:

Bei der Frage „Was kostet eine Scheidung“ sollten Sie sich immer auch fragen „Welcher Anwalt garantiert mir das effizienteste Verfahren?“ Wir von
Scheidung-Online.de haben uns genau darauf spezialisiert und bieten Ihnen eine Scheidung zum geringstmöglichen Preis!

Unser  Versprechen: Wir ermitteln für Ihre Scheidung immer den günstigsten Weg. Dadurch sind bei Scheidung-Online.de die Scheidungskosten im Durchschnitt wesentlich niedriger als die Beträge, die oft in den Medien als Scheidungskosten genannt werden!