Aufgrund Ihrer Angaben fertigen wir den Scheidungsantrag. Falls Sie angekreuzt haben, dass Sie erst noch eine Rückspache wünschen, werden wir Sie umgehend anrufen. Wir rufen Sie auch dann an, wenn aus unserer Sicht noch Fragen offen sind.

Zusammen mit einer Kopie des Scheidungsantrags erhalten Sie eine Schätzung der wahrscheinlichen Kosten.

Das Familiengericht legt nach Eingang des Scheidungsantrags eine Akte an und verschickt eine Gerichtskostenrechnung. Nach Zahlung dieser Gerichtskosten bekommt der andere Ehegatte offizielle Post vom Gericht: das Gericht stellt ihm den Scheidungsantrag zu und fragt, ob er mit der Scheidung einverstanden ist.